Japan (2015) – Kumano – Eröffnung de Badesaison

Japan (2015) - Kumano - Kawayu OnsenAuch in Japan geht es auf den Winter zu, oder es sollte schon ordentlich Winter sein, wenngleich dieser Winteranfang wahrlich sehr moderat in diesem Jahr ausfällt.

So mag man sich nun wundern, warum jetzt die Badesaison beginnt, denn dies müsste doch im Frühling sein. Doch ich lernte,  hier in Kumano beginnt die Badesaison im Winter.

Dabei meine ich ausdrücklich die Badesaison „draußen unter freiem Himmel“ und nicht irgendwo in einem Gebäude.

Wenn nun die Verwirrung komplett sein sollte,  hier nun die Auflösung:

Ich befand mich in einem Gebiet mit heißen Quellen und somit mit div. Onsen  –  Angeboten.

Oft handelt es sich um Onsen –  Hotelanlagen oder „Badeanstalten“,  wo innerhalb dieser Gebäude Becken mit diesem heißen Wasser angeboten werden.
Manches Mal gibt es jedoch auch Becken, die draußen sind.

Das Besondere hier vor Ort war, dass es neben diesen Angeboten auch die Möglichkeit gab,  am Fluss sich sein eigenes Onsen zu buddeln und es sich dort dann im Wasser gemütlich zu machen.

Japan (2015) - Kumano - Kawayu OnsenFür all diejenigen , die keine Schaufel in die Hand nehmen wollen,  hat die Gemeinde einen Pool ausgehoben, der sich mit wirklich heißem Wasser füllte,  und dort konnte man es sich in freier Natur so richtig gemütlich machen.

Genau dieser Pool wurde in diesen Tagen, für die kommende Wintersaison,  seiner Bestimmung übergeben.

Dazu wurde ein religiöses Ritual zelebriert,  zu dem sich auch überregionale Fernseh –  Berichterstatter und Zeitungen einfanden.

Japan (2015) - Kumano - Kawayu OnsenDieses Ereignis wollten wir uns nicht entgehen lassen, und so spazierten wir zum Ort des Ereignisses, welches etwa 500 Meter vom Hotel entfernt lag.

Neben uns hatten sich eigentlich nur Medienvertreter, die zuständigen Offiziellen,  sowie ein Mönch eingefunden. Die Einheimischen mussten all ihren Beschäftigungen nachgehen, und so ließ sich nicht wirklich jemand anderes bei der Eröffnung sehen.

Man hatte einen Tisch beim Pool aufgebaut, auf dem ein Mönch sein Ritual abhielt und die diversen  Medienvertreter darum kämpften,  jeweils die besten Bilder zu machen. Dass dies mit den Medienvertretern durchaus seine Tücken hatte, lernte ich im Verlaufe der Eröffnung.

Japan (2015) - Kumano - Kawayu OnsenEines der Fernsehteams hatte sich wohl nicht besonders clever platziert und bekam nicht die gewünschten Bilder. Also schnappte sich der Kameramann seine Kamera und spurtete zu dem besagten Tisch und platzierte sich zwischen Tisch und Pool, während der Mönch seine Zeremonie abhielt.

Ein Kollege des Kameramanns zerrte diesen recht unsanft von seiner Aufnahmeposition weg, da sich zwischen dem Mönch und dem Pool   während er Zeremonie niemand aufhalten durfte. Der Kameramann wurde durch seinen Kollegen massiv gemaßregelt, einen schlimmen Fauxpas gemacht zu haben, denn dieses könnte im Extremfall dazu führen, dass man zukünftig von diesen oder ähnlichen Events ausgeschlossen würde, da man sich nicht an die Sitten, Gebräuche und Regeln gehalten hatte.

Nach Abschluss der Zeremonie kamen die örtlichen Kindergarten –  Kinder, um die Badesaison offiziell zu eröffnen. Sie sollten die ersten sein, die diesen neuen Pool einweihten.

Daraus wurde aber nur bedingt etwas, denn einer der Medienvertreter war zu ungeduldig und rutschte, zumindest mit einem Bein, tief in den Pool.
Ok, dies war nicht so dramatisch, wie das Ereignis zuvor, doch lustig fanden es nur die *anderen* Nachrichtensender.

Die Kinder kamen, durften schließlich ins heiße Wasser gehen und als erste dieses Wasser genießen. Natürlich durften sie nicht beliebig herumplantschen, sondern sie wurden gebeten, sich den Kameras gut zu präsentieren, und immer wieder wurden ein paar kleinere Interviews aufgezeichnet.

Japan (2015) - Kumano - Kawayu OnsenErfreulicherweise störte die Kinder die Kameras,  und was man so alles von ihnen wollte, nicht wirklich.
Stattdessen  planschten sie herum und genossen die Zeit, zumindest so lange,  bis sie für ihr nächstes Foto oder Interview bereit stehen mussten.

Die ganze Veranstaltung hatte vielleicht 30 – 45 Minuten gedauert,  und so schnell die Nachrichtenteams aufgetaucht waren, waren sie auch schon wieder verschwunden. Allerdings verschwanden sie nicht in Richtung ihres Senders oder Verlages, sondern ins nahe gelegene Restaurant.

Japan (2015) - Kumano - Kawayu OnsenDer Tisch und seinen Utensilien für die Veranstaltung verschwanden ebenfalls extrem schnell,  und so erinnerte schon wenige Minuten später nichts mehr an die Veranstaltung.

Ich schaute mich noch etwas am Pool um,  und jetzt,  wo etwas Ruhe eingetreten war, sah man,  dass in dem Pool überall heißes Wasser aufstieg und sich in Bläschen und Wasserkreisen bemerkbar machte.

Japan (2015) - Kumano - Kawayu OnsenDas Ganze sah schon sehr verlockend aus, dort einmal zu baden, doch ich war nicht darauf eingerichtet, denn wenngleich man im Onsen nackt herum lief, hier ging dies absolut nicht, sondern man hätte,  schön ordentlich,  eine Badehose zu tragen.

So blieb mir nur die Vorstellung von einem kalten und eisigen Winter, in dem die Schneeflocken vom Himmel herunter tanzten und man im herrlich warmen Wasser hockte.

Was für eine verlockende Idee.

Foto Galerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.