Japan (2018) – Eiscreme – Selbstversuch

Während meines letzten Urlaubs war ich über ein wahrlich exotisches Eis in Japan gestolpert. Es war ein mit Käse ummanteltes Eis. Ich war wirklich  skeptisch was den Geschmack an betraf und um so überraschter war ich, als ich feststellen musste, dass es durchaus lecker war.

So nahm ich mir in diesem Jahr einmal vor, mich etwas intensiver durch die verschiedenen Eissorten zu futtern, egal ob exotisch oder nicht.

Japan (2018) – Eiscreme – Selbstversuch weiterlesen

Japan (2018) – Fahrrad (eBike) – Unverzichtbarer Helfer

Wer Kobe schon einmal besucht hat, lernt schnell, dass es von der Küste bis in die Berge nur der bekannte Steinwurf  ist. Dementsprechend früh werden die Straßen und Wege schnell sehr steil und es kann ein kraftraubender Akt sein, sich zu Fuß oder gar mit dem Fahrrad vorwärts zu bewegen. Besonders für Mütter, die ihre Kinder transportieren oder umfangreiche Einkäufe mit dem Fahrrad erledigen, dürften dabei schnell an ihre Grenzen kommen. Aus diesem Grunde sieht man allen Ortes eine besondere Art an Fahrrad.

Es handelt sich hier um ein Elektro-Fahrrad, welches allem Anschein für das Bewegen von Lasten ausgelegt wurde und die Fahrerin durch einen Elektromotor tatkräftig unterstützt. Ich fand und finde die voll beladenen Fahrräder und wie die Mütter „entspannt“ durch die Vorstadt fuhren, stets so beeindruckend, dass ich solch ein Rad zumindest einmal im Bild präsentieren wollte.

Japan (2018) – Kabelsalat im Himmel

Vielleicht stört es ja nur mich als Fotograf, doch schon wenn ich in Deutschland in Straßen unterwegs bin, in denen z.B. Straßenbahnen fahren, vergeht mir die Lust am Fotografieren, da sich überall die hässlichen Oberleitungen ins Bild drängen und durchaus spannende Straßenzüge viel an ihrer Attraktivität verlieren. Doch die Verkabelung in Japan, trifft mich jedes Mal noch tiefer ins Mark, denn einen schönen freien Blick nach oben, wird einem eher  selten durch einen teilweise wilden Kabelsalat gewährt.

Japan (2018) – Kabelsalat im Himmel weiterlesen

Japan (2018) – Die Sache mit den Zebrastreifen

Wer aus Deutschland kommt, ist zwar nicht zwangsläufig daran gewöhnt, dass Autos immer halten, wenn man sich anschickt die Straße an einem Zebrastreifen zu überqueren, doch in Japan sollte man überhaupt nicht damit rechnen, dass jemand die Idee hat anzuhalten. Man tut gut daran so lange zu warten, bis weit und breit kein Fahrzeug mehr zu sehen ist und erst dann sollte man den Zebrastreifen betreten und die Überquerung in Angriff nehmen.

Japan (2018) – Die Sache mit den Zebrastreifen weiterlesen

Japan (2018) – Toilette – Genial Wasser sparen

Ich bin ein ausgesprochener Fan der japanischen Hightech Toiletten und ich muss gestehen, dass ich wirklich traurig bin, dass ich mir solch ein Teil wohl nie leisten werden kann, da zudem der Erwerb in Deutschland zwar nicht unmöglich, aber schwieriger ist.

Welchem Umstand ich  bislang aber keine Aufmerksamkeit in meinem Blog geschenkt habe, ist die genial einfache Vorgehensweise, wie man reichlich Wasser bei einem WC Besuch einsparen kann.

Japan (2018) – Toilette – Genial Wasser sparen weiterlesen

Japan (2018) – Hinweisschilder VI

Auch in diesem Jahr ist es mir gelungen das ein oder andere Hinweisschild und Plakat abzulichten, welche zeigen, dass Informationen durchaus anders transportiert werden, als man es im eigenen Land gewohnt ist. Auch wenn in dem einen oder andere Fall durchaus parallelen erkennbar sind. Viel Freude und Spaß beim Raten, was gemeint sein kann …

Japan (2017) – Schachtdeckel Kunst II (Manhole)

Nachdem ich bei meinem letzten Urlaub die Schatdeckel mit ihrer sehr abwechslungsreichen Kunstwerken entdeckte und ich eine kleine Kollektion zusammenstellte, ließ ich es mir auch in diesem Urlaub nicht entgehen, den einen oder anderen abzudichten. Da mein Reisegebiet jedoch etwas begrenzt war, hielt sich die Ausbeute in Grenzen. Dennoch hoffe ich, dass diese kleine Ausbeute ein wenig Freude bereitet.

Japan (2017) – Luxus für Eltern – Wickelraum

Ich denke Japanische Eltern, haben es in vielen Punkten wirklich nicht einfach, z.B. wenn man die Idee hat sich mit einem Kinderwagen mit dem öffentlichen Nahverkehr vorwärts zu bewegen, was aus meiner Sicht stellenweise als wirklich schwierig zu bezeichnen ist. Doch es gibt auch Dinge die einfach nur Genial sind und das Leben so viel einfacher machen. Ein Beispiel dafür sind Wickel- / Fütter- / Stillräume (Wickelraum). Japan (2017) – Luxus für Eltern – Wickelraum weiterlesen

Japan – Kein Parkplatz! Kein Auto!

So eindeutig es sich im Titel anhört, so ist es auch gemeint. Wenn man in Japan keinen Parkplatz für sein Auto nachweisen kann, gibt es auch keines.

Nun ist der Papierkrieg, um ein Auto anzumelden schon beträchtlich, doch muss man sich wirklich intensive Gedanken vor dem Kauf machen, wo man gedenkt sein Auto unterzustellen. Dieser ist schriftliche nachzuweisen, auch ist ein Lageplan des Parkplatzes bei der Polizei vorzulegen

Japan – Kein Parkplatz! Kein Auto! weiterlesen